Feldlilienpfad Govelin

Wunderschön ist sie, aber selten: die Feld- bzw. Feuerlilie beeindruckt im Sommer durch ihre hoch aufragenden orangefarbenen bis feuerroten Blüten. Auf den Elbhöhen im Naturpark findet sich einer der wenigen Vorkommen: Der Feldlilienpfad Govelin bietet dem naturliebenden Besucher auf einem 4,4 km langen Rundgang zwölf liebevoll illustrierte Tafeln mit Erläuterungen zur Entstehung und Veränderung der Kulturlandschaft des Hohen Drawehn.

Zu den „Feldlilientagen“ kommen jedes Jahr im Juni viele naturkundlich interessierte Besucher aus dem In- und Ausland nach Govelin. Die Feldlilientage zeigen in vorbildlicher Weise, was Biodiversität ist. Denn Biodiversität (Vielfalt der Arten, die Vielfalt ihrer Lebensräume und die genetische Vielfalt innerhalb der Tier- und Pflanzenarten) betrifft nicht nur Wildnis, sondern auch Kulturlandschaften.

Biologische Vielfalt – im Naturpark Elbhöhen-Wendland gibt es sie noch! Blühende Wegraine und Feldränder mit Mohn- und Kornblumen sind hier keine Seltenheit. An Orten wie in Govelin sind sogar die seltene Heidelerche und der scheue Ortolan zu hören. Hier, auf kargen steinigen Äckern, in Hecken und lichten Waldrändern hat sich dank schonender Wirtschaftsweise der Bauern und ihrer frühzeitigen freiwilligen Mitarbeit eine Kulturlandschaft erhalten, die für Spaziergänger eine tiefe Erholung und für Fachleute eine Schatzkammer voller Seltenheiten ist.

Auf dem Hof Bergmann in Govelin wird eine sehr seltene Ackerwildkrautgemeinschaft gezeigt, die auch ein Zuhause für Europas größtes Feldlilienvorkommen bietet. Familie Bergmann hat die Bewirtschaftung vieler Flächen seit 1998 freiwillig auf die Erhaltung der Ackerwildkräuter abgestellt. Anderswo längst verschwundene Pflanzen konnten auf diese Weise rund um Govelin überleben. Nur wenn die sehr vorsichtige Bewirtschaftung mit geringer Aussaatdichte und wenig Bodenbearbeitung fortgeführt wird, lässt sich dieses seltene Stück Landschaft erhalten.

www.lilienpfad.de

Feldlilienpfad
Exkursion auf dem Feldlilienpfad (Foto: Dr. Manfred Fortmann)
Der Feldlilienpfad Govelin (Foto: Dr. Manfred Fortmann)
Wunderschöne Feldlilie (Foto: Dr. Manfred Fortmann)
Impressum  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |  Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland