Rundlings-Tour

Die familienfreundliche und steigungslose Rundlings-Tour führt über 23 Kilometer zu vielen für den Naturpark charakteristischen Rundlingsdörfern. Hier gruppieren sich alte Fachwerkhäuser mit ihren Giebeln in einem mehr oder weniger perfekten Kreis um einen Dorfplatz. Im klassischen Rundling gibt es keine Durchfahrt. Der Ursprung dieser Dorfform ist noch immer rätselhaft. Einen Einblick in die Geschichte der runden Dörfer und die Lebensweise vergangener Zeiten bietet das Freilichtmuseum in Lübeln. Lübeln ist ein typischer großer Rundling und empfohlener Startpunkt der Tour. Die Strecke führt von hier aus über Lüchow nach Jeetzel weiter nach Satemin, ebenfalls ein großes und typisches Rundlingsdorf. Von Satemin geht es zum denkmalgeschützten Jabel, über Schwiepke, Süthen und Küsten wieder nach Lübeln zurück.

Impressum  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |  Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland