Grenzland-Tour

Ganz im Süden des Naturparks Elbhöhen-Wendland bietet die 29 Kilometer lange Grenzland-Tour einen Einblick in die Vergangenheit als Grenzregion zwischen den beiden deutschen Staaten. Der ehemalige Grenzübergang in Bergen an der Dumme, Grenzzäune und Grenztürme erinnern heute an diese Zeit und können mit dieser Tour erkundet werden. Die Tour beginnt in Schnega am Schafstall und führt über Oldendorf, Banzau und Bergen an der Dumme nach Klein Grabenstedt, das bereits zu Sachsen-Anhalt gehört. Mit Henningen und Barnebeck werden zwei weitere sachsen-anhaltinische Ortschaften durchfahren ehe der Weg in Thune wieder in Niedersachsen und damit auch wieder im Gebiet des Naturparks liegt. Vorbei an Schnega Bahnhof und Billerbeck erreicht man Proitze, ein Highlight ist hier die etwas außerhalb liegende denkmalgeschützte Mühle. In Göhr kann man im Swinmark Grenzlandmuseum einen tieferen Einblick in die Grenzlandgeschichte erlangen ehe der Radweg nach Schnega zurückführt.

Impressum  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |  Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland