Elbe-Heide-Tour

Die 47 Kilometer lange Elbe-Heide-Tour fasst mit der Flusslandschaft an der Elbe zwischen Laase und dem Gartower See  und der Heide nahe Nemitz und Trebel zwei sehr unterschiedliche Gebiete im Landkreis Lüchow-Dannenberg zusammen. Sie verläuft unter anderem im Gebiet des Naturparks und beginnt von Gartow aus mit einer Strecke durch den Gartower Forst. In dem größten Privatwald Norddeutschlands wachsen auf sandigen Böden in erster Linie Kiefern. Zwischen Gartow und Trebel erreicht man die 1975 nach einem Waldbrand entstandene Nemitzer Heide; heute ein ausgewiesenes Vogelschutzgebiet, in dem unter anderem der Brachpieper zu Hause ist. Der Radweg führt von Trebel weiter über Tobringen, Vasenthien und Liepe bis in das Rundlingsdorf Dünsche, in dem mehrere gut erhaltende Vierständerhäuser zu sehen sind. Anschließend läuft die Strecke in nördlicher Richtung bis Laase und von dort an der Elbe entlang in Richtung Osten bis Vietze. Von hier aus führt der Weg über Brünkendorf und Restorf wieder nach Gartow zurück.

Impressum  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |  Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland