Wälder am Jagdschloss Göhrde

Die Wälder am Jagdschloss Göhrde, die das rund 170 Hektar große Naturschutzgebiet prägen, stehen auf einem Endmoränenrücken auf grundwasserfernen, sandigen bis lehmigen Böden. Sie repräsentieren einen alten Waldstandort mit charakteristischen Pflanzen- und Tierarten und deren Lebensgemeinschaften.

Hier finden sich naturnahe struktur-, alt- und totholzreiche bodensaure Buchenwälder und Eichen-Mischwälder auf einem flachwelligen bis stark bewegten Relief.

Darüber hinaus umfasst das Gebiet ein Sonderbiotop mit artenarmen Heiden und Magerrasen mit vielen Alt- und Totholzsolitärbäumen.

Naturschutzgebiet Wälder am Jagdschloss Göhrde
Naturschutzgebiet Wälder am Jagdschloss Göhrde (Foto: Hans-Jürgen Kelm)
Impressum  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |  Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland