Schweinsgrund am Tannen und Lissauer Berge

Das Naturschutzgebiet Schweinsgrund am Tannen und Lissauer Berge zeigt auf rund 88 Hektar das Ergebnis einer für die Göhrde unüblichen Waldbewirtschaftung im Plenterbetrieb. Diese Bewirtschaftungsform schafft durch Einzelstammentnahme einen sich stetig verjüngenden Dauerwald, in dem Bäume aller Dimensionen auf engem Raum stehen und einen stufigen Aufbau zeigen.

Im Schweinsgrund sind das vor allem Fichten gemischt mit Kiefern, Traubeneichen, Buchen und Birken. Der Mischwald mit vielen starken vollkronigen Bäumen ist von besonderer Vielfalt und Schönheit und bietet einen Lebensraum für zahlreiche Tiere wie zum Beispiel Fledermäuse, Hirschkäfer, Schwarzspecht, Hohltaube und Rauhfußkauz.

Naturschutzgebiet Schweinsgrund am Tannen und Lissauer Berge
Naturschutzgebiet Schweinsgrund am Tannen (Foto: Hans-Jürgen Kelm)
Tote Buche im Schweinsgrund am Tannen (Foto: Hans-Jürgen Kelm)
Impressum  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |  Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland