Kulturlandschaften

Der Begriff „Kulturlandschaft“ bezeichnet – per definitionem – eine durch den Menschen geprägte Landschaft. Eine Abgrenzung zur „Naturlandschaft" ist jedoch nicht immer eindeutig, denn auch historische Kulturlandschaften, wie z. B. der Breeser Grund, können sich zu Naturlandschaften (rück)entwickeln und dann sogar als Naturschutzgebiet ausgewiesen werden. Die hier vorgestellten, teilweise als Landschaftsschutzgebiete ausgewiesenen Kulturlandschaften im Naturpark Elbhöhen-Wendland sind durch landwirtschaftliche Nutzungen und eine dünne Besiedelung geprägt. Der oft kleinräumige Wechsel von naturnahen Wäldern, Wiesen und Feldern einerseits und malerischen Dörfern sowie attraktiven Ausflugszielen andererseits macht diese Landschaften besonders reizvoll. Gut ausgeschilderte Wander- und Radwege laden zum Entdecken, Erleben und Entspannen ein.

Impressum  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |  Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland