Damhirsch

Der Damhirsch fällt vor allem durch sein gepunktetes Fell auf. Die Tiere wechseln allerdings zweimal im Jahr ihre Fellfärbung: Im Sommer sind sie rötlich braun mit weißen Flecken, im Winter ist das Fell zumeist dunkelbraun. Im Gegensatz zum Reh orientiert sich der Damhirsch vorwiegend über die Augen. Die Tiere leben üblicherweise in gleichgeschlechtlichen Rudeln zusammen. Eine Besonderheit zeigt der Damhirsch während der Brunft: Er legt eine Brunftkuhle an, in die er sich legt und auf ein Weibchen wartet.

Impressum  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |  Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland