Kuckucks-Lichtnelke

Die Kuckucks-Lichtnelke (Silene flos-cuculi) ist eine rosarot blühende Nelke mit zerzaust aussehenden Blüten. Sie ist vor allem in feuchten bis halbfeuchten Wiesen, Mooren oder Sümpfen anzutreffen. Im Naturpark findet man sie z.B. in der Dummeniederung. Sie bevorzugt humushaltige, tiefe, lehmige, neutral bis schwach saure Böden. Stark überdüngte Wiesen meidet sie, besiedelt mehr die nassen, nährstoffarmen Gräben im Umfeld. Sie gilt als Zeigerpflanze für Bodenfeuchte. Oft findet sich an der Kuckucks-Lichtnelke ein schleimiges Gebilde, die sog. Kuckucksspucke. Früher nahm man an, dass die kleinen Schaumballen von Kuckucksspeichel stammen, in Wirklichkeit sind es aber die Nester der Schaumzikadenlarven.

Impressum  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |  Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland