Großer Wiesenknopf

Der Große Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis) ist eine auffällige, meist kleine, heimische Blütenpflanze der Feuchtwiesen oder Wiesen mit Bachläufen, aber auch in Mooren kommt er vor. Auf den Wiesen, wie z.B. in der Dummeniederung, sieht man ihn nie dicht gedrängt stehen, sondern locker über weite Fläche verteilt wachsen. Der Große Wiesenknopf blüht zwischen Juni und September. Seine Blütenkolben sind leuchtend dunkelrot und sehen aus wie höckrige Knöpfe, was der Pflanze ihren Namen eingebracht hat.

Impressum  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |  Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland